Karl-Marx-Denkmal

Wenig bekannt ist das Karl-Marx-Denkmal (Hans Kies 1964) auf Stralau. Im Jahr 1962 hatte die DDR-Regierung beschlossen, einige Lebensstationen von Karl-Marx als Gedenkstätten herzurichten. So wurden am Ufer der Spree nahe dem Wohnort aus dem Jahr 1837 in einer gestalteten Grünanlage zwei rechts und links eines Parkweges aufgestellte Reliefstelen aus rotem Sandstein aufgestellt. Dieses von dem Berliner Bildhauer Hans Kies geschaffene Monument trägt auf einem der beiden Halbreliefs ein Seitenprofil von Marx und eine Szene eines damaligen Gartenlokals, in der dieser den Lokalbesuchern den Kommunismus erklärt. Das andere Relief zeigt den 1901 hier initiierten Generalstreik der deutschen Glasarbeiter, deren Geist auch auf das Wirken von Karl Marx zurückgeführt wird.
Karl Marx lebte hier als Student von 1837 bis 1838.

Quelle: Wikipedia

Kommentare sind geschlossen.